Open Air Gallery

Das idyllische Naturareal des Waldbad Anif wurde auch 2016 wieder in ein einzigartiges Gesamtkunstwerk verwandelt. KünstlerInnen verschiedenster Genres setzten den Wald mit Ihren Licht- und Klanginstallationen in Szene und ließen Ihn in einem einzigartigen Licht erstrahlen.

Die KünstlerInnen der "Open Air Gallery" von Waldklang 2017 werden im Oktober 2017 bekanntgegeben

Bis bald im Wald!
 

Das waren die KünstlerInnen der "Open Air Gallery" von Waldklang 2016

Die Reihung der KünstlerInnen entspricht keiner Wertung. Alle KünstlerInnen wurden alphabetisch nach dem Nachnamen gereiht.

Reiner Maria Auer – Malerei

Reiner Maria Auer arbeitet in seinem Atelier in Anif Niederalm mit verschiedenen Techniken. Er beschäftigt sich mit gesellschaftlichen Problemen und Spannungsfeldern der modernen Zivilisationsgesellschaft.

geWOLLT – textile Installationen

Urban Knitting, auch Strick Graffiti genannt, ist eine Form der Street Art, bei der Gegenstände im öffentlichen Raum durch Stricken verändert werden und dadurch eine besondere Aufmerksamkeit erhalten. Mit den textilen Installationen sollen Menschen auf freundliche Weise irritiert, zu Achtsamkeit angeregt und zum miteinander Reden und Diskutieren eingeladen werden. Es geht um die Eroberung des urbanen Raumes mittels gestrickter und gehäkelter Zeichen, die man hinterlässt, aber immer so, dass sie wieder entfernt werden können. Die Methode ist somit weniger aggressiv, als die klassischen Grafitti.

Weiterlesen ...

Andreas Hasenöhrl – Kugelbahn

Die LED-Kugelbahn von Andreas Hasenöhrl ist eine der Hauptattraktionen von Waldklang. Eine Kugelbahn macht die Erdanziehungskraft auf besondere Art und Weise sichtbar. Von weit oben in den Gipfeln der Bäume wird sie mit vielen Kurven durch den Wald führen. Eine LED-Kugel macht die Kugelbahn in der Nacht zu einem ganz besonderen Highlight.

MAS & BAfEPerInnen – SICHERHEIT – Traum und Wirklichkeit & X-Mas am BUS STOP

Bereits zum zweiten Mal ist Ana MAS mit SchülerInnen der BAfEP bei Waldklang vertreten. Am Gelände werden UPCYCLING ART OBJEKTE zu bestaunen sein, welche in einem ökonomischen, ökologischen und sozialen Kontext gestellt sind. Ausgangsmaterialien sind sortierter Plastikmüll, Holz, Naturmaterial, Stoff und Schnüre. Außerdem wird Ana Mas mit X-Mas am BUS STOP die Bushütte am Hauptplatz gestalten.

Circus Lumineszenz – Lichtinstallation

Circus Lumineszenz ist ein künstlerisches und pädagogisches Projekt welches dieses Jahr bereits zum zweiten Mal das Waldklanggelände bereichern wird. Durch die Verwendung von Licht und kreativen Technologien werden Multimediaumgebungen, Installationen, Performances und Objekte entwickelt, wobei die ZuschauerInnen eingeladen sind, nicht nur zu betrachten und zu staunen, sondern vor allem aktiv teilzunehmen und zu Schöpfern des Erlebnisses zu werden.

Weiterlesen ...

Sebastian Möslinger – 3D-Mapping

Für Waldklang 2016 errichtet Sebastian Möslinger ein spannendes 3D-Mapping an einem versteckten Ort im Wald.
 
Lassen Sie sich überraschen!

Caecilia und Wolfgang Spannberger – Klanginstallation

Wolfgang Spannberger und CAECILIA präsentieren nun schon im vierten Jahr in Folge, immer wieder neu komponiert, ihre erfolgreiche Natursound-Klanginstallation für den WALDKLANG! Der Künstler und die Künstlerin reisen gemeinsam mit fünf Mikrofonen durch die Lande, auf der Suche nach akustischen Abenteuern.

Weiterlesen ...

Armin Wenger Klang-Tipi (ab dem 2.WE)

© Matthias Mädel
KlangVision - VisionsKlang - ein Tipi - ein Spiralweg - Klangröhren - Soundmodulationen - Optical Movements.
Man betritt den Raum der Klänge und Visionen. Bilder und Töne begleiten die Besucher in die Mitte. Im Tipi ist Raum zum Lauschen und Innehalten, zum Träumen und Bewegen. Die Klangröhren schwingen und man beginnt mitzuvibrieren. ein Spielplatz für die Ohren...

Weiterlesen ...

Ernst Weiner – Projektionen

Ernst Weiner ist Projektionskünstler. Mit rund 10 Projektoren wird er bei Waldklang den Wald und den Markt bespielen. Es ist ein großartiges Gesamtkonzept zu erwarten.
 
 

Matthias Würfel – Blickfang Waldklang

Matthias Würfels Installationen - ob rein intuitiv mit vorgefundenen Naturmaterialien oder konzeptionell erschaffen – huldigen der Erhabenheit der Natur.